Vorträge Freitag

Vorträge | Freitag, 1. März 2013

Zeitraum Veranstaltung
Datenschritt
Hörsaal 4/5
H.-P. Altenburg
Mannheim
Anwendungen
Hörsaal 2
A. Deckert
Institut für Public Health, Heidelberg
Statistik II
Hörsaal 3
B. Mayer
Universität Ulm
09:00 –
09:30
Der Datenschritt – ein mächtiges Werkzeug innerhalb der SAS-Umgebung
C. Ortseifen
KSFE e.V. / Universität Heidelberg
SAS in den Ernährungswissenschaften – Berechnung der Nährstoffaufnahme bei Kindern und Jugendlichen
K. Lang
Chrestos Concept GmbH & Co. KG / Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE)
Die stochastische Verteilung der intra-individuellen Varianz in 2x2x2 Cross-Over Bioverfügbarkeitsstudien
J. Habeck
Boehringer Ingelheim GmbH
T. Bluhmki
Universität Ulm
F. Fleischer
Boehringer Ingelheim GmbH
09:30 –
10:00
PROC LOGISTIC: Warum sind die Koeffizienten nicht mit den Odds Ratios konsistent?
U. Braisch, R. Muche
Universität Ulm
Das Behrens-Fisher-Problem für hochdimensionale Split-Plot-Designs
M. Harden
Universitätsmedizin Göttingen
10:00 –
10:30
SAS DATA Step – Optionen vs, Anweisungen
B. Gigic, K. Buck,
C. Ulrich

NCT und DKFZ, Heidelberg
Studienauswertung per Knopfdruck – Code Generierung direkt vom Statistical Analysis Plan: Ist das möglich?
E. Endri
Data Focus GmbH
Auswertung von Dosis-Findungs-Studien mit aktiver Kontrolle in SAS 9.3
H.-J. Helms
Universitätsmedizin Göttingen
N. Benda, J. Zinserling
BfArM Bonn
T. Friede
Universitätsmedizin Göttingen
10:30 – 11:00 Pause
Datenqualität /
Validierung

Hörsaal 4/5
H. Ramroth
Institut für Public Health, Heidelberg
Eigene Funktionen mit PROC FCMP
Hörsaal 2
C. Ortseifen
Universität Heidelberg
Visual /
Text Analytics

Hörsaal 3
F. Mader
Boehringer Ingelheim GmbH
11:00 – 11:30 Sie wollen rechtzeitig ein Bild über die Datenqualität Ihrer Analysedaten haben? – SAS und JMP helfen Ihnen dabei
G. Svolba
SAS Austria
Schöne neue Welt – So können Sie fehlende SAS-Funktionalitäten mit PROC FCMP nachrüsten
A. Menrath
HMS Analytical Software GmbH
Analytics@Big Data mit dem SAS High Performance Analytics Server
M. Schütz
SAS Deutschland
11:30 – 12:00 SAS im alltäglichen Einsatz – z. B. in einer „Klinischen Dokumentationsabteilung“
S. Leao-Sitals
S@ls Unternehmensberatung
Smarte Integration von R im SAS Data Step
H. Armes
Condat AG
Visual Analytics mit dem SAS LASR Analytic Server
G. Herrmann
SAS Deutschland
12:00 – 12:30 Unabhängige Doppelprogrammierung – Das non plus ultra der Validierung?
B. Hientzsch
Accovion GmbH
Modellierung von Optionspreisen mit PROC FCMP
S. Meyer, F. Fritz, C. Weinhardt
Karlsruher Institut für Technologie
Reproduzierbare Quantitative Arbeiten mit \LaTeX und dem \StatRep Package!
M. Köhler
SAS Deutschland
12:30 – 12:45 Pause
Abschlussveranstaltung
Hörsaal 4/5
12:45 – 13:30 Verabschiedung durch R. Muche, Universität Ulm und R. Minkenberg, Vorstand KSFE e.V.
Preisvergabe des Best Paper Award der 17. KSFE 2013
durch M. Wetzel, Systematika Informationssysteme GmbH, Heidelberg
Ausblick auf die 18. KSFE 2014
13:30 Mittagspause und Veranstaltungsende